top of page

Die Kraft der grünen Kerne

Aktualisiert: 24. März 2023


ein Laib Brot mit Kürbiskernen

Kürbiskerne sind wahre Kraftpakete.

Recherchiert man die Naturkraft der Kerne, dann erkennt man schnell, Kürbiskerne sind wahre Immunstärker.

Kürbiskerne enthalten u.a. Zink, Vitamine E und Omega-3-Fettsäuren.

Aber nicht nur das, auch essenzielle Aminosäuren wie Tryptophan lassen sich finden.


Mehr Kürbiskerne - mehr wohlfühlen

Tryptophan wird für das „Wohlfühlhormon“ Serotonin benötigt. In ausreichender Menge vorhanden, sind wir ausgeglichen, stressresistenter und können besser schlafen.

Der Eiweißanteil dieser Kerne ist mit ca. 37 Gramm auf 100 Gramm sehr, sehr hoch - Power pur! Lange waren Nüsse und Kerne durch ihre hohe Kaloriendichter als Dickmacher verschrien.

Doch Studien haben untersucht, dass der verkürzte Blick nur auf die Kalorienmenge nicht zwangsweise dazu führt, dass man zu- oder abnimmt. Ausreichend Nüsse im Alltag auf den Speiseplan zu bekommen, können eher ein stabiles Körpergewicht fördern.


Herz, Leber, Haut für alle Bereiche stecken wertvolle pflanzliche Helfer in den kleinen, flachen grünen Kernen.


Der grüne Farbstoff und die Ballaststoffe tun ihr übriges für einen gesundes Immunsystem.

Bekannt ist die positive Wirkung auf die Stärkung der Harnblase und gleichzeitig helfen die Inhaltsstoffe der Kürbiskerne unser Nervensystem zu unterstützen.


Gesund und einfach lecker

Das Gute ist, dass die wichtigen Immunhelfer auch noch so lecker daherkommen.

Mild, nussig und eine Abwechslung für das Auge.


Steirische Kürbiskerne im Gatterer Kürbiskernbrot

Die Steiermark ist für ihren Kürbisanbau bekannt, nichts geht über feines Kürbiskernöl im Original aus der Steiermark.

Im Kürbiskernbrot werden die feinen steirischen Kürbiskerne verwendet. Man könnte auch auf günstige aus China zurückgreifen, aber das passt nicht in die Gatterer-Philosophie. Gute Rohstoffe, guter Geschmack - da kommt einfach nichts über die regional aus der Steiermark kommenden Kürbiskerne.

Was steckt noch drin?

Das Gatterer Kürbiskernbrot wird nach traditioneller alter Familienrezeptur hergestellt.

Weizen- und Roggenmehl auf Sauerteigbasis kommen nach ausreichend Ruhezeit in die einzelnen Backkörbe, ruhen dort nochmal eine halbe Stunde und ab geht es zum finalen Backen ins Rohr.


Die Gatterers genießen zum einen ihre Brote gerne pur ohne viel drum herum mit einem Stück guter, regionaler Butter.

Es passt aber auch zu einem herrlichen Rote-Bete-Salat, das parallel mit feinem Kürbiskernöl angemacht wurde.

Kürbiskerne im Doppelpack - Gatterer Kürbiskernbrot und dazu noch selbst gezogene Kürbiskernsprossen aus der Küche dazu. Tipp: Sprossen aus Kürbiskernen werden mit geschälten Kernen angesetzt. Probiere es mal aus!




5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page