top of page

Kastenienzeit in der Bäckerei Gatterer

Woher kommt die Kastanie, welche Wirkung wird ihr zugeschrieben und was kann ihre Frucht? Wie wurde Kastanie früher verarbeitet - Empfehlung der Kastanienherzen.

Süße Kastanienherzen aus der Bäckerei Gatterer

Herbst und seit eh und je ist die Kastanienfrucht zum Sinnbild für den Herbst geworden.

Kindheitserinnerungen kommen hoch: Das Sammeln der Kastanien für Jäger, und Bauern. Das Basteln von Figuren beginnt - doch ist die Kastanie für uns nur Dekoration?

Bedeutung und Nutzung von Kastanien:

  • Wirkstoffe der Kastanie für Medikamente, früher wurde dies im Rahmen der Heilkunde u.a. zur Schmerzlinderung und zur Behandlung von Krampfadern oder Gicht

  • Kastaniensud wird bis heute als Badezusatz verwendet

  • Die Blüten, die Rinde und die Blätter dienen zur Zubereitung von Aufgussgetränken, sprich Tee

  • Auch das Holz wird verwendet, da es ähnliche Eigenschaften zur Eiche aufweist

  • Gesammelte Kastanien bekamen vor Jahren wieder ihre Renaissance als natürliches Waschmittel

  • Eine Besonderheit ist die Edelkastanie, ursprünglich aus dem Raum rund um das schwarze Meer und heute auch bei uns beheimatet. Diese können wir essen und sind nicht nur als Maroni heiß geliebt. Essbare Kastanien sind u.a. ein hochwertiger Eiweißspender, aber dazu erfährst Du im nächsten Blogbeitrag mehr - sei gespannt!


Übergeordnete Sichtweise und heimische Kultur rund um den Kastanienbaum:

Nicht ohne Grund waren neben Ulmen und Linden Kastanienbäume regelmäßig im Mittelpunkt von Dörfern anzutreffen. Der Kastanienbaum gilt als Kraftbaum, der Trost spendet und das eine oder andere vertrauensvolle Gespräch fand unter ihm statt. Die Kastanie spendet Mut und Trost - vielleicht macht dieses Wissen die nächste Pause unter einem Kastanienbaum zu einer besonderen.


Was uns als Bäcker und Konditoren an der Edelkastanie bis heute reizt:

Unvergessen bei Heurigen/ Törggelen oder bei Volksfesten sind Kastanienherzen! Feines nussiges Aroma, cremige Textur und als Zuckerl oben drauf, feinste Schokoladenglasur. Aus Südtiroler Edelkastanien, Staubzucker, edler Kuvertüre und etwas Sahne werden diese Leckereien bei uns gezaubert.

Das Gute versteckt sich immer hinter dem Einfachen in Perfektion kreiert.

Klare und wenige Zutaten in höchster Rohqualität, Zeit, Liebe und Handwerk.

Beste Schokolade schenkt uns das Knacken beim ersten Biss - ein Gaumenschmaus mit Kindheitserinnerung pur - ein Moment des Glücks.


Kastanienherzen rein regional und saisonal:

Nur für kurze Zeit sind sie bei uns in den Konditorei Gatterer zu bekommen.

Erst wenn die Keschtn, wie wir Südtiroler die Kastanien nennen, reif sind, verarbeiten wir sie zu Kastanienherzen und bestücken unsere Vitrinen bis maximal Ende des Jahres mit unseren Kastanienherzen.


Die Liebesgeschichte der Kastanienherzen begann Ende der Vierziger Jahre des 20. Jahrhunderts von Bozen ausgehend und begann von dort aus seinen Siegeszug weit über Bozen hinaus.

Heute sind wir stolz, dass wir diese Tradition weiter führen dürfen und ihr durch unsere Rezeptur eine besondere und individuelle Note verleihen können.


Kastanienherzen - ein süßes Kraftpaket

Für das gute Gewissen beim Genuss ist es ja nicht schlecht zu wissen, dass Edelkastanien echte Kraftpakete sind. Edelkastanien liefern viel Eiweiß und haben viele Vitamine und Mineralstoffe. Dazu gehören u.a. viel Kalium, Schwefel, Calcium, Magnesium und Vitamin C.


Nimm´ Dir ein Herz und hole Dir ein paar Herzen!

Eure Gatterers

11 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 Comment


Barbara Lechner
Barbara Lechner
Nov 01, 2022

Super gute Brotesorten, Torten fabelhaft, Kastanienherzen exzelent

Like
bottom of page