top of page

Steile Karriere seit dem Kartoffelfest Bruneck - das Gatterer Kartoffelbrot

Aktualisiert: 9. Okt. 2023

Nur kurze Zeit im Herbst gibt es das Gatterer Kartoffelbrot und ist in dieser Zeit heiß begehrt.

Kartoffelbrot Bäckerei Gatterer

Was steckt drin im Kartoffelbrot:

Das Kartoffelbrot ist ein Weizenmischbrot mit etwas mehr Weizenmehl-Anteil als Roggenmehl auf Sauerteig-Basis, roh geraspelte Kartoffeln und für den besonderen Kick im Geschmack Röstzwiebeln.

Wer Röstzwiebeln liebt, wird dieses Brot feiern.


Kartoffelbrot und Röstzwiebel

Wer Röstaromen liebt, wird das Brot feiern

Die Zwiebeln werden geröstet, gedörrt verwendet, so dass es richtig aromatisch ist - das kitzelt den Geschmack richtig heraus.

Für die Produktion werden sie nur leicht eingeweicht, um die richtige Konsistenz für den Teig zu erreichen.


Ein Tipp von Lukas Gatterer

Kartoffelbrot noch mal toasten oder in Scheiben geschnitten ab in den Ofen mit Grillfunktion, das intensiviert das Aroma noch mehr.


Und wie lässt sich Kartoffelbrot am besten genießen - jetzt mit Pilzen natürlich! Auch die Gatterers gehen gerne hin und wieder in die Pilze. Je nach dem, was im Körbchen landet, genießt Lukas Gatterer Schirmlinge paniert oder Pfifferlinge/Eierschwammerl mit Pasta


So kocht die Mama Gatterer für ihre Jungs gerne Pasta mit Eierschwammerl/Pfifferlingen

Rezept für 3 Portionen

Zutaten:

1 kl. rote Zwiebel

70 gr. durchwachsenen Südtiroler Speck

220 gr Pfifferlinge/Eierschwammerl

1 Bund Petersilie, glatt

50 gr. Hartkäse, z.B. Pecorino

4 Eigelb

3 EL Rahm/Schlagsahne

330 gr. Pasta nach Wahl

3-4 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

1 El frischen Zitronensaft


So gelingt es:

Zwiebel würfeln, Speck in feine Streifen schneiden. Pfifferlinge sorgfältig putzen, größere Pilze halbieren. Petersilienblätter ohne Stiel fein hacken. Käse fein reiben. Eigelbe mit Sahne und der Hälfte vom geriebenen Käse verquirlen. Mit Pfeffer, wenig Salz würzen.


Pasta nach Packungsanleitung bissfest mit reichlich Wasser kochen. Parallel den Speck in einer flachen Pfanne in 1 El Öl knusprig braten und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Pfanne auswischen, restliches Öl hineingeben und erhitzen. Darin die Pfifferlinge scharf anbraten. In der letzten Minute die Zwiebel und den Knoblauch fein gehackt zugeben und anbräunen. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Pasta abgießen und im Sieb abtropfen lassen, dabei ca. 100 ml Nudelwasser auffangen. Pasta zurück in den Topf geben. Pfifferlinge, Speck, Eiersahne, 50 ml Nudelwasser und die Hälfte der Petersilie zugeben, gut mischen. Bei geringer Hitze unter sanftes Unterheben der Eiermasse das Ganze nochmal erwärmen (es sollte nicht kochen), bis die Eiermasse cremig wird und ganz leicht zu Stocken beginnt. Nach Bedarf das restliche Nudelwasser zugeben. Pasta auf Tellern anrichten, mit Pfeffer, jeweils einem Schuss Zitronensaft, restlicher Petersilie und restlichem Käse dekorieren - fertig!

51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page